Ambulante Wochenbettbetreuung

„Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“

Friedrich Nietsche

ambulantes-wochenbett

Mit der Geburt Ihres Kindes verändert sich die Familiensituation, es beginnt eine intensive, spannende Wochenbettzeit. Es ist mir wichtig Sie in der Eigenständigkeit als Eltern zu unterstützen.

Ich nehme mir Zeit für Ihre Fragen, kontrolliere die Rückbildungsvorgänge, unterstütze Sie beim Stillen und in der Babypflege. Gerne begleite ich Sie vertrauensvoll und individuell in dieser wichtigen Anfangszeit als Familie.

Ihre Krankenkasse bezahlt gesamthaft zehn Tage Wochenbettbetreuung. Beim ersten Kind, Frühgeborenen, Zwillingen und nach Kaiserschnitt sogar sechzehn Tage. Je nachdem wie viele Tage Sie im Spital verbringen, haben Sie an den restlichen Tagen Anrecht auf Besuche durch die Hebamme bei Ihnen zu Hause. Melden Sie sich bei Interesse bitte frühzeitig, so können wir uns bereits in der Schwangerschaft bei einem Gespräch kennenlernen.

Im Kanton Aargau/Solothurn wird von den Hebammen einmalig ein Pikettgeld von
120 Franken verlangt, welches zum Teil von den Gemeinden übernommen wird.